Corona-Info

Konzept zum Schulbetrieb während der Corona-Pandemie

„Vorsorge- und Hygienekonzept“

Kurzform, Stand 9.9.2020

  • Maskenpflicht ab Schultor, Ausnahme: in der Klasse auf dem festen Sitzplatz, in der festen OGS Gruppe, beim Sportunterricht in der festen Gruppe
  • Dokumentation der Anwesenheit in den jeweiligen festen Gruppen (4 Wochen Aufbewahrung) zur Rückverfolgbarkeit
  • Feste Sitzplätze (Sitzplan)
  • „laufen = mit Maske / sitzen = ohne Maske“
  • Regelm. Händewaschen oder desinfizieren
  • Lüftung der Räume: Kipplüftung möglichst dauerhaft, Stoßlüftung im Idealfall alle 20 Minuten, ansonsten nach jeder Unterrichtsstunde für mind. 5 Minuten
  • Offener Schulanfang
  • Gestaffelte Pausenzeiten
  • Einbahnstraßenverkehr
  • Abstands- und Laufwegemarkierungen
  • SuS mit unklaren Erkältungssymptomen bleiben mind. 24 Std zu Hause (siehe Schaubild „Erkrankung Kind“ des Ministeriums)

Weitere wichtige Hinweise:

In diesem Schuljahr werden der Präsenzunterricht in der Schule und das Lernen auf Distanz zu Hause gleichwertig behandelt und bewertet! Falls es zumindest wieder teilweise zu Distanzunterricht kommen sollte, ermöglichen Sie Ihrem Kind bitte diese Form des Lernens und unterstützen es entsprechend. Die Lehrerinnen und Lehrer Ihres Kindes werden Ihnen dabei Ihre Hilfe anbieten.

In der Verordnung des Ministerium vom 3.8.2020 wird eindeutig geregelt, dass Kinder, die COVID-19 Symptome aufweisen (insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinn), ansteckungsverdächtig sind und die Schule nicht besuchen dürfen. Bitte informieren Sie die Schulleitung! Treten die Symptome während der Schulzeit auf, muss das Kind von uns separiert werden sowie nach Information der Eltern nach Hause geschickt bzw. abgeholt werden. Das Gesundheitsamt ist zu informieren.

Schnupfen kann laut RKI ein weiteres Symptom von COVID-19 sein. Auch hier darf das Kind die Schule für zunächst 24 Stunden NICHT besuchen. Treten KEINE weiteren Symptome auf, kann das Kind wieder am Unterricht teilnehmen. Kommen jedoch weitere Krankheitsanzeichen wie Fieber, Husten o.ä. hinzu, ist eine medizinische Abklärung erforderlich.

Hatte Ihr Kind Kontakt zu einer COVID-19 erkrankten Person und befindet es sich in Quarantäne, darf es ebenfalls NICHT die Schule besuchen. Die Schulleitung ist zu informieren. In diesem Fall besteht aber weiterhin die Pflicht zum Lernen auf Distanz. Infos erhalten Sie durch die Klassenlehrerin / den Klassenlehrer.

Wir wünschen uns alle sehr eine geregelte aber auch sichere Schulzeit und hoffen, dass wir der Normalität trotz der erschwerten Bedingungen immer ein bisschen näher kommen werden.

Zum Unterricht ab September erhalten Sie rechtzeitig weitere Informationen (Elternpost, Email, Padlet und Homepage). Bitte denken Sie noch einmal an die Übermittlung Ihrer aktuellen Telefonnummern und einer E-Mailadresse. Für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis in dieser schwierigen Zeit bedanken wir uns.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,

Katja Dzilak, Schulleiterin